Wenns Grün is, isses verdorben

Gründungsgeschichte RATNAGS MF


Viele kannten sie, einige konnten sie. Wo sie auftauchten war die Party, immer over the top und under the Gürtlelinie: Die Pottsäue.
Angefangen als Stammtisch der Vulcanier Germany IG trennte sich die Truppe nach fast sieben Jahren von dieser IG um fortan als eigenständiger Stammtisch weiter zu machen.
Leider hat dann aber irgendwann die intrigante Inkompetenz einiger weniger der Truppe das Genick gebrochen.. Wobei das Genick nicht gebrochen wurde, vielmehr trennte sich der Körper vollends vom Kopf. Dies geschah in der Form, das auf Grund einiger Vorkommnisse damals 16 Member geschlossen den Stammtisch verließen. Übrig blieben nur der damalige Präsi, der Vize, eine Sozia und ein (damals noch unwissender) Praktikant. Ein knappes Jahr noch hielt dieser Wurmfortsatz der ehemaligen Größe der Pottsaucrew noch durch bis auch dieser Rest schließlich vor die Wand gefahren und vollends zugemacht wurde.
Die ausgetretenen Ex-Member überlegten derweil wie es weitergehen solle. Die Meinungen gingen aber hier auseinander, ein Teil wollte wieder zurück zu den Vulcaniern um einen neuen Stammtisch zu gründen um die Lücke, die beim Austritt der Pottsäue entstanden war, zu schließen. Der Großteil aber wollte den eingeschlagenen Weg weg von den Vulcaniern und hin zur Rocker-Szene weiter beschreiten.
So gründeten vier Ex-Member schließlich den VIP-Stammtisch der Vulcanier Germany IG. Die restlichen 12 Ex-Member beschlossen zunächst ohne Patch gemeinsam weiter zu fahren. Doch nach drei Monaten wuchs der Wunsch wieder unter gemeinsamen Farben zu fahren. Daraufhin gründeten wir schließlich die RATNAGS. Vielleicht wundert sich der ein oder andere was der Name eigentlich zu bedeuten hat. Nun, wir brainstormten ne ganze Weile über nen passenden Namen, die ein oder andere gute Idee war dabei, konnte sich aber nicht bei allen durchsetzen. Ein Name war z.B. „Rats“, eigentlich ganz passend weil die meisten von uns ja mattschwarze Alteisen fahren, Ratten also. Ein anderer war „Ruhrpott Rednecks“.
Karen hatte schließlich die Idee die unterschiedlichen Namen zu verbinden, und zwar zu RATNAGS. RAT für Ratte (Ratbike) und NAGS für „Nervensägen, Schindmähren“. Und passender geht’s ja eigentlich für uns gar nicht. Einstimmig wurde beschlossen fortan unter diesem Namen zu fahren.
Als Farbe wählten wir grün, zum Einen weil viele von uns ja auf Kawasakis angefangen haben (die Vulcanier sind eine Interessengemeinschaft für Kawasaki Vulcan-Fahrer) und zum Anderen auch um Verwechselungen oder Zuordnungen zu einem der großen Clubs zu vermeiden. Außerdem hat grün auf Grund seiner Seltenheit als Colourfarbe einen hohen Wiedererkennungswert.
Zunächst als freie Roadcrew mit demokratischer Ämterstruktur (Präsi, Vize, Secretary und Kassenwart) unterwegs fuhren wir die lokalen Clubs an, um uns bekannt zu machen und unsere alten Kontakte zu pflegen. Dies funktionierte so gut, dass wir schließlich sogar von unseren Freunden vom Los Aliados MC eingeladen wurden am frisch gegründeten Runden Tisch der lokalen MCs aus dem Ruhrgebiet und Sauerland teilzunehmen. Hier gewannen wir in den letzten zwei Jahren viele neue Kontakte in die Szene, in erster Linie aber auch gute Freunde!
Anfang 2017 entschieden wir uns fortan als MF zu fahren, auch um uns in Zeiten von Boxclubs und Streetgangs in Kutten ganz klar zum Motorradfahren zu bekennen und um unseren Leitspruch „fahren, schrauben, feiern“ weiter zu festigen. Wir haben kein Clubhaus und benötigen auch keins, denn unser ausfaltbarer 36m² Wohntempel reicht uns. Und so möllern wir auch weiterhin durch die Clubszene Deutschlands und halten auch noch zu dem ein oder anderen Vulcanier Kontakt.
Wer mag, kann sich gern mal auf einer unserer regelmäßigen Touren anschließen oder uns an jedem zweiten Sonntag bei unserem Frühstück besuchen, empfohlen sei hier auch der große Clubhouse Run der das nächste mal am 21.07.2018 stattfinden wird. War in diesem Jahr jedenfalls ein voller Erfolg und hat nen Heidenspaß gemacht.
Vielleicht sieht man sich ja. Reingehauen!
Der RATNAGS MF